ETA-Fabrik auf dem Campus der Technischen Universität Darmstadt

02.03.2016
ETA-Fabrik auf dem Campus der Technischen Universität Darmstadt

Am 02.03.2016 wurde die ETA-Fabrik auf dem Campus der Technischen Universität Darmstadt im Beisein von Staatssekretärin Brigitte Zypries und dem Hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir nach 16 Monaten Bauzeit feierlich eröffnet. Der Prototyp ETA-Fabrik setzt Maßstäbe im Bereich des zukunftsweisenden energieeffizienten Industriebaus. η (eta) steht in der Technik für „Wirkungsgrad“ und im Projekt für das Energieeffizienz-, Technologie- und Anwendungszentrum. Das Projekt basiert auf einem integralen, also ganzheitlichen Ansatz zur Reduktion des Energieverbrauchs und daraus resultierender CO2–Emissionen. Dies wird durch das gezielte aufeinander Abstimmen der einzelnen Gebäudekomponenten erreicht. Anhand einer beispielhaften Prozesskette aus dem Bereich der Metallbearbeitung wird mittels der Verknüpfung von Produktionsprozess, Gebäudetechnik sowie des Gebäudes und seiner Konstruktion, das energetische Einsparpotential einer zukunftsorientierten Industrieanlage demonstriert. Bisher erfolgten Energieeffizienzmaßnahmen im industriellen Sektor im Regelfall isoliert im Bereich der maschinellen Anlagen, nicht aber über Synergien im Gesamtorganismus des Gebäudes. Das Projekt ETA-Fabrik strebt durch seinen integrativen Ansatz als erster Prototyp der Welt in eine neue Entwicklungsära für die energetisch optimierte Produktionsstätte der Zukunft.



Fotos: Felipe Fernandes, TU Darmstadt



Projektfilm der TU Darmstadt:



https://youtu.be/eY2kjUZB1oM



Zurück