Protokollbereich Flughafen BBI

Flughafen Berlin Brandenburg · Berlin - 2009

Bauherr: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

 

Die Bundesrepublik Deutschland heißt ihre Gäste willkommen, in einem Land der Dichter und Denker, der Technik und der Natur. Ein Land, das für Offenheit, Gleichberechtigung und Perspektiven steht. Der Entwurf für das Empfangsgebäude ist Ausdruck für gesellschaftliche Offenheit, technische Innovation und ökologisches Bewusstsein. Daher demonstriert das Gebäude höchste Transparenz in Form modernster Baukonstruktion, eingebettet in für Deutschland typische Landschaftselemente. Diese Architektur beherrscht in unaufdringlicher, selbstverständlicher Weise ein Spiel aus Schwere und Leichtigkeit, aus Massivität und Transparenz, Dichte und Weite, aus Intro- und Extrovertiertheit sowie aus Licht und Schatten.
Das neue Empfangsgebäude des BBI gliedert sich in drei Hauptbauelemente: Eine eingeschossige extrovertierte, lichtdurchflutete Ab- und Ankunftshalle, ein zweigeschossiger introvertierter kubischer Baukörper mit Atrium und ein beide Baukörper vereinendes filigranes Dachtragwerk. Diese Halle beinhaltet neben den zur Abwicklung des Flugverkehrs notwendigen Nebenräumen die Hauptwartehallen zur Ankunft und zum Abflug. Trennwände aus Glas geben den Blick quer durch die Halle zum Flugfeld und zum Vorfahrtsbereich, aber auch längsseitig zur steinernen, sich vom Bodenbelag heraus entwickelnden Trennwand.