DB-Pavillons Frankfurt Flughafen

Flughafen Fernbahnhof · Frankfurt a.M. - 1999

Bauherr: Deutsche Bahn AG

Leistungsphasen: 2-5

 

Mit der Realisierung von „The Squaire“, der Überbauung des Fernbahnhofs, am Flughafen Frankfurt am Main, wurde eine Neuordnung der Empfangshalle des Bahnhofs innerhalb der Glaskuppel notwendig. In der veränderten räumlichen Situation war der Umzug bereits vorhandener und die Gestaltung neuer, das Empfangsgebäude ergänzender, reisenaher Dienstleistungen geplant. Zwei neue, spiegelsymmetrische Pavillonbauten geben Raum für das DB Reisezentrum, den Service-Point, sowie für zwei weitere Vermarktungseinheiten. Die beiden Pavillons mit einer Grundfläche von ca. 130 qm entwickeln ihre Gestalt konsequent aus der für den Flughafen Fernbahnhof charakteristischen Formensprache, die, ausgehend von der flach gespannten Kuppelform, elliptischen Deckenöffnungen bis hin zu den Details ein „organisches“ Design verfolgt. Diese Ästhetik „organischer“ Formung und somit Verzicht auf harte Kanten wurde in Material und Detail mit einer in Bauteil- und Materialstößen flächenbündig ausgeführten, matt silbernen Aluminium-Glas Fassade übernommen.