Labor- und Verwaltungsgebäude Clariant

Industriepark Höchst · Frankfurt a.M. - 2010

Bauherr: Clariant Produkte GmbH

Wettbewerb: 2. Preis

Fläche BGF: 25.000 qm

 

Das neue Forschungsgebäude I Motion präsentiert Clariant mit skulpturaler Klarheit und offener Eingangsgeste in prominenter Lage als zukünftigen Ort innovativer Ideen auf dem Forschungscampus.
Hierbei unterstreicht die geometrisch klare Grundform die wichtige Rolle des Forschungsgebäudes im Industriepark Höchst und betont dessen zentrale Rolle in der Entwicklung des Konzerns.
Das Gebäude fügt sich zum einen in die parkähnliche Struktur der Forschungs- und Technikumsbauten und bildet zum anderen ein architektonisches Zeichen zum Forschungscampus.
An der Schwelle zwischen Industriepark und dem Landschaftsschutzgebiet der Schwanheimer Dünen nimmt das Gebäude eine Schlüsselstellung in der zukünftigen Ausrichtung des gesamten Industrieparks hinsichtlich der Repräsentation und Bedeutung von Forschung ein.
Die Grundstruktur des Hauses zielt auf eine funktional-kommunikative als auch technisch-konstruktive Ordnung und hohe räumliche Qualität mit kommunikativer Atmosphäre. Daher erschließt sich das Innovationscenter aus der offenen Eingangshalle über ein System umlaufender Laborbereiche, die sich zu den Außenfassaden orientieren. Diese koppeln sich in der Regel mit zum Innenbereich orientierten Büros. Die innere Erschließung wird über Stege und Brücken durch die vier Themenhöfe räumlich spannungsvoll variiert und in der Wahl der Wege flexibilisiert.