Wohnhochhaus Praedium

Europaallee 101/103 · Frankfurt a.M. - 2017

Bauherr: NH Projektstadt

Wettbewerb: 1. Preis

Leistungsphasen: 1-9

Fläche BGF: 40.000 qm

 

Das Wohnhochhaus „WestPark1“ am Europa-Boulevard in Frankfurt markiert im Ensemble mit einem Bürohochhaus das städtebaulich bedeutende Südosttor am Schnittpunkt von Boulevard und Europagarten, einer spannungsvollen Position zwischen städtischer Dichte und räumlicher Offenheit.
Mit 19 Vollgeschossen erreicht das Gebäude eine Höhe von 66 m wobei der niedrige Gebäudeteil („das kleine Hochhaus“) mit sieben Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss die Traufhöhe der Flankenbebauung des Europaboulevards aufnimmt. Die Formgebung des Hochhauses entwickelt sich dementsprechend aus den städtebaulichen Parametern. Daher staffelt sich die Südseite in durchlaufende Terrassen und Rücksprünge, die eine größtmögliche Oberfläche zur Sonne erzeugen und sich mit klimatisch wirksamen Wintergärten koppeln. Die Nordfassade hingegen nimmt die Bauflucht des Europaboulevards auf und wird im Übergang zur West- und Ostfassade leicht konturiert.
Diese nördliche „Stadtseite“ öffnet sich mit zweigeschossigen Eingangsfoyers und urbanen Nutzungen zum Boulevard. Im Sockelbereich an der Parkseite bietet eine zweigeschossige Gastronomie Blicke zum Park. Die den südlichen Basisgeschossen vorgelagerte grüne Böschung bildet private Vorgärten zur „Wohnseite“ an der Niedernhausener Straße.
Beide Hochhauseinheiten werden über je ein großzügig gestaltetes Treppenhaus erschlossen, dessen Etagenlobbies Blickbeziehungen in den Taunus, den Boulevard oder auf die Skyline Frankfurts öffnen. Die überwiegend nach Süden ausgerichteten Wohnungen begleitet ein mindestens 1,0 m breites „Freiraumband“ aus Loggien und Terrassen, dessen Tiefe von den Bewohnern individuell vergrößert werden kann.