Umbau Ladengeschäfte am Paulsplatz

Paulsplatz · Frankfurt/M - 1996

Bauherr: Fam. Thomas / von Göler

Leistungsphasen: 1-9

 

Aufgabe in diesem stattlichen Bürgerhaus der Jahrhundertwende am Paulsplatz war die Neugestaltung zweier Läden. Die transparenten Fassaden betonen dabei die elliptischen Sandsteinbögen und den stolzen Habitus des Bürgerhauses. Deswegen wurden auch die Türen profillos in die Glaselemente eingefügt. Insgesamt reduziert sich der Materialeinsatz auf Glas und Stahl, um die zeitliche Schichtung von alter Bausubstanz und neuem Gehäuse zu verdeutlichen. So wurden die Galerien wie große Tische ohne die Wand zu berühren in den Raum gestellt. Die Glasstufen hingegen sind mit Edelstahlprofilen eingefasst und Schlitze in den Treppenwangen machen die Glasstufe und den Steigungsrhythmus sichtbar. Als Kontrast wurde das Mobiliar ausschließlich in Holz (Birke Multiplex) gestaltet. Die historischen Korbmarkisen wurden wiederhergestellt, um die Einheit des Erdgeschosses zu betonen.